ISDN-Abschaltung

Was Sie für den Umstieg von ISDN auf All-IP wissen müssen

In der Telefonie stehen gravierende Veränderungen bevor, denn ISDN läuft aus. Viele Provider sind schon seit Jahren dabei, ihre bisher genutzten Telefonnetze durch die All-IP-Technik abzulösen. Auch der Platzhirsch unter den Anbietern, die Deutsche Telekom, plant die analoge Telefonie und das ISDN-Netz bis Ende 2018 abzuschalten und befindet sich derzeit mitten in der Migration der Telefonanschlüsse. Schon zu Beginn des Jahres 2015 waren laut Angaben der Telekom fünf Millionen Anschlüsse auf All-IP umgestellt und wöchentlich kommen circa 60.000 neue Umschaltungen hinzu.
Während die Umstellung für Privatkunden in der Regel ohne großen Aufwand zu realisieren ist, stehen viele Unternehmen vor teils tiefgreifenden Veränderungen. Denn gewerbliche Kunden betreiben oft eine eigene ISDN-Telefonanlage und nutzen die digitale ISDN-Telefonie ausgiebig. Was Sie bei der ISDN-Abschaffung beachten sollten und wie Sie auf die neue All-IP-Technik umsteigen, erfahren Sie im Folgenden.

Die Gründe für die ISDN-Abschaltung

Gründe für die ISDN-Abschaffung gibt es eine ganze Reihe. Die Technik stammt hauptsächlich aus den 80er und 90er Jahren und wurde mittlerweile vom technischen Fortschritt in der Telekommunikation überholt. Sie ist unflexibel und überaltert und die installierte Hardware hat oft Betriebszeiten von über 20 Jahren vorzuweisen. Den Providern fällt es dadurch immer schwerer, Hardware für ihr Telefonnetz zu beschaffen. Auch der Support und die Wartung werden von Jahr zu Jahr aufwändiger und teurer.

Was ist die Alternative zu ISDN?

Die Zukunft in der Sprach- und Datenkommunikation gehört dem “Next Generation Network” (NGN). Es basiert auf dem Internet-Protokoll (IP) und vereint Sprach- und Datenkommunikation in einem einzigen Netzwerk. Mittlerweile sind alle wichtigen Standards für eine einheitliche Kommunikation per Internet-Protokoll definiert. Alle großen Hardware- und Softwarehersteller bieten ausgereifte Produkte an, so dass die Technik längst für den Massenmarkt tauglich ist.

Was sind die Vorteile der neuen All-IP-Technik?

Besonders die Anwender profitieren von der neuen, zukunftssicheren Technik. Denn beim Nutzer vereinfacht sich durch den einheitlichen Netzanschluss für alle Dienste die Infrastruktur. Anwender benötigen nur einen einzigen Anschluss für Daten-, Sprach- und Multimediaservices. Endgeräte werden flexibel nutzbar und Services einfach skalierbar. Damit sinken für den Anwender die Kosten bei gleichzeitig größerem Leistungsumfang. All IP Anschlüsse bieten höchste Mobilität und ihre Services sind prinzipiell von jedem Standort mit Netzwerkzugang nutzbar.

Mit der Umstellung auf die IP-Technik ergibt sich eine ganze Reihe an neuen Nutzungsmöglichkeiten. Daten- und Sprachdienste lassen sich besser kombinieren und ermöglichen effizientere Kommunikationsabläufe. Die Computer Telefonie Integration (CTI) lässt Computer und Telefone interagieren und noch mehr miteinander verschmelzen. So lassen sich Anrufe direkt aus dem Adressbuch eines E-Mail Programms auf dem PC starten oder das Telefon ist in der Lage, aktuelle Informationen zu einem Anruf aus dem Netzwerk einzublenden.

All-IP bietet zusätzlich den Vorteil, dass sich die Administration von Telefonfunktionen und Telefonanlagen erheblich vereinfacht. Viele Funktionen lassen sich komfortabel per Web von beliebigen Geräten mit Netzwerkzugang steuern und konfigurieren. Prinzipiell sind Funktionen nicht mehr an Hardware gebunden, sondern können in einer virtuellen Umgebung innerhalb einer Cloud realisiert und administriert werden.

Die Vorteile einer Cloud-Telefonanlage nutzen

Wichtig für Sie ist zu wissen, dass mit der neuen Technik Ihr Netzprovider nicht zwingend der Anbieter für die Sprachkommunikation sein muss. Sie können sich für einen bestimmten Netzanbieter entscheiden und Ihre Telefondienstleistungen von einem völlig anderen beziehen. Maximale Freiheit und Flexibilität haben Sie mit einer modernen Cloud-Telefonanlage. Diese macht den Betrieb eigener Hardware für die ISDN-Telefonanlage vor Ort bei Ihnen überflüssig. Sie erhalten eine virtuelle Telefonanlage aus dem Netzwerk, die sich flexibel und schnell Ihren Bedürfnissen anpasst. Einzige Voraussetzung ist ein ausreichend dimensionierter Netzanschluss. Um den kompletten Betrieb und die ständige Verfügbarkeit der Telefonanlage kümmert sich Ihr Anbieter.

Die Umstellung auf IP-Technologie –

 

Ihre Chance auf bessere Kommunikation

Lernen Sie eine bessere Alternative zu Ihrem aktuellen Anbieter kennen: Die Cloud-Lösung von NFON – die Telefonanlage einer neuen Generation. NFON ist leistungsfähiger, flexibler und günstiger als andere Lösungen auf dem Markt. Sie benötigen dafür lediglich einen leistungsstarken Internetanschluss. Nutzen Sie die momentanen Veränderungen als Chance! Wechseln Sie zur erstklassigen und zukunftssicheren Cloud-Telefonanlage von NFON.

Rufen Sie an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie.

Gern erläutern wir Ihnen als „NFON PREMIUM-Partner“, wie Ihr Unternehmen mit NFON von der aktuellen Situation profitiert. Gemeinsam finden wir die optimale Lösung.

 
    Rückruf    

Fragen?

Rufen Sie uns an,

wir beraten Sie gerne!

Telefon: 06131 965 9650

Oder verwenden Sie unser Kontaktformular:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an Service@anyWARE.AG widerrufen.
Nachricht erfolgreich übermittelt.
Sorry, an error has occured.